Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
 
Suchen nach  in 

Carrie-Anne Moss
  Geboren am 21. August 1967 in Vancouver, British Columbia, Kanada


Darstellerin


Filmographie: (Auswahl)

Darstellerin:
2007   Disturbia (Disturbia)
2005   Snow Cake (Snowcake)
2005   Glück in kleinen Dosen (Chumscrubber, The)
2004   Suspect Zero (Suspect Zero)
2003   Matrix Reloaded (The Matrix Reloaded)
2003   Matrix Revolutions (Matrix Revolutions, The)
2000   Red Planet (Red Planet)
2000   Chocolat (Chocolat)
2000   Second Chance - Alles wird gut (Crew, The)
2000   Memento (Memento)
1999   Matrix (The Matrix)

Biographie:
Als Trinity im Superhit „The Matrix“ (Matrix) gelang Carrie-Anne Moss der endgültige Aufstieg in den Starhimmel Hollywoods. Anschließend übernahm sie neben Val Kilmer eine Hauptrolle in „Red Planet“ (Red Planet). Aktuell war sie neben Juliette Binoche, Johnny Depp und Dame Judi Dench in Lasse Hallströms für den Oscar nominierten Film „Chocolat“ (Chocolat) zu sehen. Ihr Auftritt neben Guy Pearce in dem gefeierten Thriller „Memento“ (Memento) brachte ihr den Independent Spirit Award als Beste Nebendarstellerin ein.

Als jüngeres von zwei Geschwistern wurde Moss am 21. August 1970 in Vancouver/British Columbia geboren. Schon die Elfjährige spielte Hauptrollen in einer Muscial-Gruppe für Kinder. In ihrem Abschlussjahr an der renommierten Magee Secondary Highschool durfte sie an einer Europatournee ihres Schulchores teilnehmen. Immer mehr wurde ihr klar, dass sie Schauspielerin werden wollte. Nach der Rückkehr schrieb sie sich an der American Academy of Dramatic Arts in Pasadena ein. Mit dem Abschluss in der Tasche zog sie nach Europa, um Model zu werden. Sie hatte fast auf Anhieb Erfolg und arbeitete bald an Aufträgen zwischen Toronto, Japan und Spanien. Mit 20 erschien sie auf dem ersten von vielen Illustriertentiteln. Während ihrer Arbeit in Spanien bekam sie eine feste Rolle in der TV-Serie „Dark Justice“, deren erste Staffel in Barcelona produziert wurde. Mit der zweiten Staffel der Serie kam sie ein Jahr später nach Los Angeles. Bald darauf ergatterte sie eine Hauptrolle in der beliebten Aaron-Spelling-Serie „Models Inc.“ (Models Inc.). Für ihren Auftritt in der Serie „Due South“ (Ein Mountie in Chicago) wurde sie 1996 mit dem Gemini Award für die Beste Darstellung in einer Serien-Gastrolle ausgezeichnet. Der Wechsel auf die große Leinwand ließ nicht lange auf sich warten.

Ihr neuestes Projekt neben „The Matrix Revolutions“ (Matrix Revolutions) ist der Thriller „Suspect Zero“ mit den Leinwandpartnern Aaron Eckhart und Sir Ben Kingsley.

Verheiratet ist die Darstellerin mit dem Schauspieler Steve Roy seit 1999. Ihren Vornamen "Carrie-Anne" verdankt sie übrigens dem gleichnamigen Charthit von den Hollies, der zur Zeit ihrer Geburt gerade die amerikanischen Musikcharts unsicher machte.