Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
 
Suchen nach  in 

Paul Rudd
  Geboren am 06. April 1969 in Passaic, New Jersey, USA


Darsteller, Autor, Produzent


Filmographie: (Auswahl)

Darsteller:
2008   Nie wieder Sex mit der Ex (Forgetting Sarah Marshall)
2008   Vorbilder ?! (Role Models)
2007   Beim ersten Mal (Knocked Up)
2007   Walk Hard - Die Dewey Cox Story (Walk Hard: The Dewey Cox Story)
2006   Nachts im Museum (Night at the Museum)
2005   Jungfrau (40), männlich, sucht... (40 Year-Old Virgin, The)
2004   Der Anchorman - Die Geschichte von Ron Burgundy (Anchorman - The Legend of Ron Burgundy)
1999   Gottes Werk und Teufels Beitrag (Cider House Rules, The)
1996   William Shakespeare´s Romeo und Julia (William Shakespeare´s Romeo and Juliet)
1995   Halloween - Der Fluch des Michael Myers (Halloween - The Curse of Michael Myers)

Autor:
2008   Vorbilder ?! (Role Models)

Biographie:
Erst vor einiger Zeit spielte Paul Rudd neben Seth Rogen und Leslie Mann in Judd Apatows Comedy „Beim ersten Mal“, die weltweit mehr als 300 Millionen Dollar einspielte und mit dem People`s Choice Award in der Kategorie „Favorite Movie Comedy“ ausgezeichnet wurde. Der Film war ebenso nominiert für den Broadcast Film Critics Association Award for Best Comedy Movie und wurde von der AFI zu den Top-10-Filmen benannt. Gerade schloss er die Dreharbeiten zu John Hamburgs „I Love You, Man“ ab, bei dem Jason Segel sein Filmpartner ist. Rudd spielt einen frisch Verlobten, der auf der Suche nach dem perfekten Trauzeugen für seine Hochzeit ist. Der Film wird in Deutschland im April 2009 in die Kinos kommen. Rudd gibt seine Stimme einer Figur in dem DreamWorks Animationsfilm „Monsters vs. Aliens“, bei dem auch Stars wie Reese Witherspoon, Hugh Laurie, Seth Rogen, Stephen Colbert, Rainn Wilson und Kiefer Sutherland Sprechrollen haben. „Monsters vs. Aliens“ kommt startet am 2. April 2009 in den deutschen Kinos. Zu Rudds weiteren Filmen gehören „Nie wieder Sex mit der Ex“, „Jungfrau (40), männlich, sucht“, „Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy“, „The Ten“ (hier war er aus als Produzent tätig), „Nachts im Museum“, „Diggers“, „Reno 911: Miami“, „Gottes Werk & Teufels Beitrag“, „Liebe in jeder Beziehung“, „Wet Hot American Summer“, „The Chateau“, „Clueless – Was sonst!“, „William Shakespeares Romeo + Julia“, um nur einige zu nennen.

Auf der Bühne sah man Rudd in Richard Greenbergs „Three Days of Rain“ an der Seite von Julia Roberts und Bradley Cooper. Außerdem spielte er in New York und Los Angeles in Neil LaButes „Bash“, ebenso in LaButes Stück „The Shape of Things“ in London und New York. Nach dem Bühnenerfolg in London und New York sah man Rudd auch in der Filmversion des Stückes. Sein Debüt am Londoner West End gab Rudd in Robin Phillips Produktion von „Eines langen Tages Reise in die Nacht“. Seine Partnerin war Jessica Lange. Weitere Bühnenarbeiten waren unter anderem Nicholas Hytners Produktion von „Was ihr wollt“ am Lincoln Center Theater und Alfred Uhrys mit dem Tony Award ausgezeichneten Stück „The Last Night of Ballyhoo“.

Auf dem Fernsehschirm hatte Rudd eine Gastrolle als Phoebes (Lisa Kudrow) Ehemann Mike Hannigan in den beiden letzten Staffeln von „Friends“ sowie die Rolle als Nick Carraway in der A&E-Produktion von „The Great Gatsby“.