Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
 
Suchen nach  in 

Bill Nighy
  Geboren am 12. Dezember 1949 in Caterham, Surrey, England


Darsteller


Filmographie: (Auswahl)

Darsteller:
2009   Underworld: Aufstand der Lykaner (Underworld: Rise of the Lycans)
2008   Operation Walküre (Valkyrie)
2007   Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt (Pirates of the Caribbean - At World´s End)
2007   Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis (Hot Fuzz)
2006   Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik II (Pirates of the Caribbean II - Dead Man´s Chest)
2006   Tagebuch eines Skandals (Notes on a Scandal)
2005   Per Anhalter durch die Galaxis (Hitchhiker´s Guide to the Galaxy, The)
2005   Der ewige Gärtner (Constant Gardener, The)
2005   Underworld: Evolution (Underworld: Evolution)
2003   Underworld (Underworld)
2003   Tatsächlich...Liebe (Love Actually)
2001   Lucky Break - Rein oder raus (Lucky Break)
2000   Guest House Paradiso (Guest House Paradiso)
1983   Der Fluch des rosaroten Panthers (Curse of the Pink Panther)
1981   Die Nadel (Eye of the Needle)

Biographie:
Für seinen köstlichen Auftritt als Bill Mack in Richard Curtis’ LOVE ACTUALLY („Tatsächlich... Liebe“, 2003) gewann BILL NIGHY einen BAFTA Award als Best Supporting Actor. Im gleichen Jahr gewann er einen BAFTA Best Actor TV Award für die Serie „State of Play“. Außerdem sicherte er sich einen Los Angeles Critics Circle Award als Best Supporting Actor in I CAPTURE THE CASTLE (2003), LOVE, ACTUALLY, AKA (2002) und THE LAWLESS HEART (2001). Seine Arbeit in Peter Cattaneos LUCKY BREAK („Lucky Break – Rein oder raus“, 2001) bescherte ihm eine Nominierung als Best Supporting Actor bei den London Film Critics Circle Awards, wie auch sein Gänsehaut erregender Auftritt in Fernando Mireilles THE CONSTANT GARDENER („Der ewige Gärtner“, 2005). Seine Filmauftritte in STILL CRAZY („Still Crazy“, 1998) und LOVE, ACTUALLY wurden mit dem Peter Sellers Comedy Award des London Evening Standard geehrt.

Nighy wurde in Caterham, Surrey, England geboren. Ursprünglich wollte er unbedingt Journalist werden, doch dann wechselte er das Metier und ließ sich an der Guildford School of Dance ausbilden und sicherte sich erste Parts in Theater, Film und Radio. Er spielte in Tom Stoppards „Arcadia“ und David Hares „Skylight“ und „Blue Orange“ am National Theatre. Dazu hat er die Rolle des Sam Gamdschie in dem BBC-Hörspiel „The Lord of the Rings“ gesprochen.

Bill Nighys zahlreiche Filmarbeiten umfassen EYE OF THE NEEDLE („Die Nadel“, 2001), CURSE OF THE PINK PANTHER („Der Fluch des rosaroten Panthers“, 1983), THE LITTLE DRUMMER GIRL („Die Libelle“, 1984), FAIRY TALE: A TRUE STORY („Fremde Wesen“, 1997) und UNDERWORLD („Underworld”, 2003). Unlängst kamen noch die Zombiekomödie SHAUN OF THE DEAD („Shaun of the Dead“, 2004), THE HITCHHIKER’S GUIDE TO THE GALAXY („Per Anhalter durch die Galaxis, 2005), UNDERWORLD: EVOLUTION („Underworld: Evolution“, 2006), STORMBREAKER (2006) und NOTES ON A SCANDAL (2006) hinzu.

Im britischen Fernsehen spielte Nighy in den Serien „Fox“, „Agony“, „Making News“, „The Men’s Room“, „The Maitlands“, „Kiss Me Kate“ und „State of Play“, den Miniserien „Reilly: Ace of Spies“, „The Last Place on Earth“, „Eye of the Storm“, „The Canterbury Tales“ und „He Knew He Was Right“ und den TV-Movies „Easter 2016“, „Hitler’s S.S.: Portrait in Evil“, „Agatha Christie’s ‘Thirteen at Dinner’“, „Longitude“, „The Lost Prince“, „The Young Visiters“ und „The Girl in the Café“. Letzterer brachte ihm 2004 eine Nominierung für einen Golden Globe als Best Actor in a Mini-Series or Motion Picture Made for Television ein.

2001 sicherte sich Nighy eine Nominierung für einen Laurence Olivier Theatre Best Actor Award für seine Rolle in der National-Theatre-Produktion von Joe Penhalls „Blue/Orange“.