Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
Suchen nach  in   

Main | Reviews | DVD

Underworld: Aufstand der Lykaner

(Underworld: Rise of the Lycans; USA/NZ, 2009)


 
Filmverleih (D) : Sony
Filmverleih (USA) : Screen Gems
Kinostart (D) : 26. Februar 2009
Kinostart (USA) : 23. Januar 2009

Länge: 92 min.

FSK:       MPAA:       Bildformat: 

Regie:
Patrick Tatopoulos

Produzent:
Gary Lucchesi
Tom Rosenberg
Skip Williamson
Len Wiseman
Richard S. Wright
Richard Wright

Buch:
Danny McBride
Dirk Blackman
Howard McCain

Schnitt:
Peter Amundson
Eric Potter

Kamera:
Ross Emery

Musik:
Paul Haslinger


Besetzung:
Michael Sheen   ............................   Lucian
Bill Nighy   ............................   Viktor
Rhona Mitra   ............................   Sonja
Steven Mackintosh   ............................   Tannis
Kevin Grevioux   ............................   Raze
David Ashton   ............................   Coloman
Tania Nolan   ............................   Luka
Craig Parker   ............................   Sabas
Kate Beckinsale   ............................   Selene
Shane Brolly   ............................   Kraven

Inhalt:
Im Prequel UNDERWORLD: AUFSTAND DER LYKANER kehrt die Geschichte zurück zu den Anfängen der jahrhundertealten Blutfehde zwischen den aristokratischen Vampiren (Death Dealer) und ihren einstigen Sklaven, den barbarischen Lykan-Werwölfen. In diesen finsteren Zeiten erhebt sich der junge Lykaner Lucian (MICHAEL SHEEN) zum Revolutionsführer im Kampf gegen den grausamen Vampirkönig Viktor (BILL NIGHY), der die Lykaner seit hunderten von Jahren verfolgt. In seinem Kampf wird Lucian von seiner heimlichen Liebe, der schönen Vampirfrau Sonja (RHONA MITRA), unterstützt.

Kritik:
Im Grunde genommen kann man über „Underworld: Aufstand der Lykaner“ das gleich berichten, wie über seine Vorgänger. Die Optik, die Kostüme und in diesem Film auch die Bauten dominieren die mittelmäßige Story. Dementsprechend ist das Prequel zu den ersten beiden „Underworld“-Streifen schön anzusehen. Leider kann die Leinwandpräsenz der beiden überzeugend agierenden Stars Bill Nighy und Michael Sheen den Streifen nicht retten. Ähnlich wie Kate Beckinsale kann auch Rhona Mitra nicht an die Leistung der bereits erwähnten Stars anknüpfen. Letztlich bietet auch bei „Underworld: Aufstand der Lykcaner“ die Handlung zu wenig Hintergrund und Tiefgang, um eine packendere Geschichte zu erzählen.

Somit kommt auch „Underworld: Aufstand der Lykaner“ aus der Mittelmäßigkeit nicht hinaus. Fans der bisherigen „Underworld“-Filme dürften dennoch nicht enttäuscht werden.

[rk]