Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
Suchen nach  in   

Main | Reviews | DVD

Der Baader Meinhof Komplex

(Der Baader Meinhof Komplex; D/F/CR, 2008)


 
Filmverleih (D) : Constantin
Kinostart (D) : 25. September 2008

Länge: 150 min.

FSK:       Bildformat: 

Regie:
Uli Edel

Produzent:
Bernd Eichinger

Buch:
Uli Edel
Bernd Eichinger
nach einer Vorlage von Stefan Aust

Schnitt:
Alexander Berner

Kamera:
Rainer Klausmann

Musik:
Peter Hinderthür
Florian Tessloff


Besetzung:
Martina Gedeck   ............................   Ulrike Meinhof
Moritz Bleibtreu   ............................   Andreas Baader
Johanna Wokalek   ............................   Gudrun Ensslin
Bruno Ganz   ............................   Horst Herold
Simon Licht   ............................   Horst Mahler
Jan Josef Liefers   ............................   Peter Homann
Alexandra Maria Lara   ............................   Petra Schelm
Heino Ferch   ............................   Dietrich Koch
Nadja Uhl   ............................   Brigitte Mohnhaupt
Hannah Herzsprung   ............................   Susanne Albrecht
Niels-Bruno Schmidt   ............................   Jan Carl Raspe
Stipe Erceg   ............................   Holger Meins
Daniel Lommatzsch   ............................   Christian Klar
Vinzenz Kiefer   ............................   Peter-Jürgen Boock
Volker Bruch   ............................   Stefan Aust
Eckhard Dilssner   ............................   Horst Bubeck
Bernd Stegemann   ............................   Hanns Martin Schleyer
Sebastian Blomberg   ............................   Rudi Dutschke

Inhalt:
Deutschland in den 70ern. Die radikalisierten Kinder der Nazi-Generation, angeführt von Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), der ehemaligen Starkolumnistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek), kämpfen gegen das, was sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen: die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Die von Baader, Meinhof und Ensslin gegründete Rote Armee Fraktion hat der Bundesrepublik Deutschland den Krieg erklärt. Es gibt Tote und Verletzte, die Situation eskaliert, und die noch junge Demokratie wird in ihren Grundfesten erschüttert. Der Mann, der die Taten der Terroristen zwar nicht billigt, aber dennoch zu verstehen versucht, ist auch ihr Jäger: der Leiter des Bundeskriminalamts Horst Herold (Bruno Ganz). Obwohl er große Fahndungserfolge verbucht, ist er sich bewusst, dass die Polizei allein die Spirale der Gewalt nicht aufhalten kann.